Was uns bewegt

Unsere Welt im Wandel

1. Großbaustellen
2016 gab es mehrere hundert Großbaustellen in Deutschland. Über die Hälfte dieser Projekte haben ernsthafte Kosten- und Terminprobleme. „Erst planen und kalkulieren, dann bauen“ - unter diesem Motto wurde eine Reformkommission für Großprojekte ins Leben gerufen, da das Problem  Großbaustelle  sich  durch  ganz  Deutschland  zieht. Unsere gesamte Branche befindet sich im Umbruch.

2. Klimawandel
Haupt verursacher  des  Klimawandels  ist  Kohlendioxid (CO2): Das Gas ist für mehr als 60 % der weltweiten Erderwärmung  verantwor tlich.  In  den  letzten  420.000  Jahren waren die CO2-Werte in der Atmosphäre niemals höher als  heute.  Die  wichtigsten  Quellen  für  CO2  sind  Kohle, Erdöl und Gas. Etwa 97 % der Emissionen in westlichen Industrienationen entstammten der Verbrennung dieser fossilen Rohstoffe zur Energiegewinnung. Ziel muss sein, diese Emissionen zu reduzieren, um die Atmosphäre nicht weiter  mit  Kohlendioxid  aufzufüllen. Wissenschaftlich ausgedrückt bedeutet das, den CO2-Anteil in der Atmosphäre unterhalb von 450 ppm (Millionstel Volumenanteile) zu halten.

3. Kommunikation
Unsere Welt ist zunehmend digital vernetzt. Das verändert unseren Alltag und das Zusammenleben: wie und wo wir arbeiten, aber auch wie wir uns gesellschaftlich einbringen können. Die Zukuftsfähigkeit Deutschlands hängt vom Ausbau der digitalen Infrastruktur ab. Themen sind Breitbandausbau, Frequenzpolitik, Netzallianz. Daneben stehen Fragen der Digitalisierung der Gesellschaft und des Verkehrs im Mittelpunkt: Automatisiertes Fahren, Telematik und IT-gestützte Systeme zur Erd- und Wetterbeobachtung sind Schwerpunkte, die unsere zukünftige Welt bestimmen werden.

4. Wasser
Obwohl rund 71 % der Erdoberfläche von Wasser bedeckt ist, findet sich allerdings nur etwa 2,5 % trinkbares Süßwasser. Ein großer Teil ist im Nord- und Südpol gefroren oder im Grundwasser unerreichbar. Der Klimawandel bedingt, dass diese Wasservorräte weiter abnehmen. Gleichzeitig nimmt die Weltbevölkerung zu. Um allen Menschen auch zukünftig Zugang zu sauberem Trinkwasser gewähren zu können, sind wir vom verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser abhängig.

5. Mobilität
Unser Leben ist spätestens seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts  gekennzeichnet  von  einer  immer  weiter  fortschreitenden  Zunahme  an  Mobilität  und  gleichzeitiger höherer Geschwindigkeit. Mobilität bietet die Basis unseres Lebens und Wirtschaftens. Damit einher geht die Suche nach  Möglichkeiten,  um  Mobilitätsanforderungen  und -wünsche ökonomisch, bequem und nachhaltig umzusetzen. In der Konsequenz werden immer mehr Bereiche der Wirtschaft und Gesellschaft vom Megatrend Mobilität erfasst und verändert.

6. Urbanisierung
Der demografische Wandel hält seit Jahren Einzug in der deutschen Gesellschaft. Ein Phänomen hierbei ist die zunehmende Landflucht der Bevölkerung, d.h. immer mehr Menschen verlassen den Wohnraum in ländlichen Gegenden, um in die urbaneren Städte zu ziehen. Bereits heute leben die Hälfte aller Menschen in Städten. Im Jahr 2100 werden 75 – 80 % der Weltbevölkerung in Städten unterschiedlichster  Größe  leben.  Das  stellt  die  existierenden Infrastrukturen vor große Probleme und schafft neue Herausforderungen.

Sie befinden sich hier: StartseiteÜber unsUnternehmenWas uns bewegt